Über die Bildung

Abgeleitet vom Bildungsgesetz der Republik Estland kann man Hiiumaas Bildungssystem aus zwei verschiedenen Standpunkten betrachten: entweder nach den Aufgaben des Bildungssystems oder nach den Bildungsebenen. Nach den Aufgaben wird die Bildung in Allgemein-, Berufs- und Freizeitbildung unterteilt.

Nach Bildungsebenen und gemäß den internationalen Bildungsstandards können wir die Bildung in Basis-, Grundschul- und Mittelschulbildung unterteilen.

Basisbildung

Auf Hiiumaa arbeiten 7 Einrichtungen für Kinder im Vorschulalter. Zugeordnet nach Eigentumsform befinden sich 2 davon im Privateigentum und 5 im Eigentum der Gemeinden.

Die örtlichen Verwaltungen übernehmen die Betriebskosten der Kindereinrichtungen. Ein Teil der Lehr- und Lebensmittelkosten wird von den Eltern getragen.

Grundschulbildung

Auf Hiiumaa gibt es 5 Schulen, in denen Kinder von der 1. bis zur 9. Klasse unterrichtet werden, darunter auch eine staatliche Schule für Kinder mit Sonderbedürfnissen. Zusätzlich dazu arbeiten Grundschulklassen auch in den beiden Gymnasien der Insel.

Mittelschulbildung (Matura/Abitur)

Zwei Gymnasien bieten auf der Insel Bildung auf Matura/Abiturniveau: Gemeingymnasium Kärdla und Gymnasium Käina. Das erstere, Gemeingymnasium Kärdla, verfügt auch über eine Abteilung für Fernunterricht (für die 10. bis 12. Klasse), in der man die Matura (das Abitur) neben der Arbeit erreichen kann.

Berufsbildung

Die staatliche Berufsschule Hiiumaa ist die einzige Einrichtung, die auf Hiiumaa Berufsbildung bietet. Dort kann man im Rahmen der Fachbildung das Restaurieren der Holz- und Steingebäuden und allgemeines Bauwesen sowie im Rahmen der Berufsbildung Naturtourismus-Management, Umwelt- und Landschaftspflege, Floristik u.v.a. lernen.

Freizeitbildung

Auf Hiiumaa arbeiten zwei öffentliche Freizeitschulen:

In der Rudolf-Tobias-Musikschule in Kärdla kann man Klavier, liegende Harfe (kannel), Akkordeon und Trompete lernen.

Im Freizeit- und Kulturzentrum in Käina, das gleichzeitig als Freizeitschule, Jugend- und Kulturzentrum fungiert, gibt es drei Abteilungen: die Musik-, Kunst- und Tanzabteilung. Im Haus finden auch Freizeitkurse für Erwachsene statt.

Freizeitbildung ist mit großem Volumen auch im Kulturzentrum Kärdla vertreten. Außerdem finden in allen Schulen von Hiiumaa Freizeitkurse statt.